Vanderlande und Rotterdam The Hague Airport unterzeichnen Absichtserklärung für FLEET

20 March 2018
Branche:
Flughäfen
Veghel, 20. März 2018 – Vanderlande hat auf der Passenger Terminal EXPO 2018 in Stockholm (Schweden) eine wegweisende Übereinkunft mit Rotterdam The Hague Airport (RTHA) unterzeichnet. Diese beinhaltet den ersten Praxiseinsatz von FLEET, dem zukunftssicheren Gepäcklogistiksystem von Vanderlande, und unterstreicht das Engagement beider Unternehmen, innovative Lösungen zu etablieren.
Vanderlande und RTHA (Teil der Royal Schiphol Group) haben ein gemeinsames Innovationsprojekt vereinbart, mit dem die Flexibilität, Effizienz, Qualität und Ergonomie des Gepäckabfertigungsprozesses in Rotterdam verbessert werden sollen. Dazu kommt FLEET zum Einsatz, das erste Gepäckfördersystem weltweit, das auf autonomer Fahrzeugtechnologie basiert und im Rahmen des neuen „As-a-Service“-Geschäftsmodells von Vanderlande bereitgestellt wird. 
Die Einführung von FLEET ist für September 2018 geplant. Es handelt sich um eine flexible und nachhaltige Lösung mit autonomer Fahrzeugtechnologie, durch die stationäre Sortiersysteme überflüssig werden. Außerdem verbraucht FLEET bis zu 50 % weniger Energie als herkömmliche Gepäckfördersysteme. Jedes einzelne Fahrzeug befördert nur ein Gepäckstück und bestimmt die optimale Route durch einen Flughafen. FLEET wurde so konzipiert, dass es nahtlos mit einem Flughafen mitwachsen und genau auf dessen Betrieb abgestimmt werden kann. Außerdem lässt sich das System an wechselnde Sicherheits- und Kontrollvorschriften anpassen.
Dank dieser Vereinbarung kann RTHA seine Gepäcksortiersysteme erweitern und verbessern, eine höhere Anzahl an Flügen und Fluggästen abfertigen, ergonomischere Arbeitsbedingungen für das Bodenpersonal schaffen und das Gepäckfördersystem zukunftssicher gestalten. Auf diese Weise kann FLEET in der Flughafenpraxis getestet werden, um Erfahrungen mit der technischen Gesamtlösung und dem neuen Geschäftsmodell zu sammeln. 
„Nach der erfolgreichen Vorstellung auf der inter airport 2017 haben wir volles Vertrauen in die Marktreife von FLEET“, so Andrew Manship, Executive Vice President Airports und Member of the Board bei Vanderlande. „Durch diese Vereinbarung haben wir die Möglichkeit, dieses innovative Konzept in einer echten Umgebung zu testen und zu optimieren. Gleichzeitig tragen wir zu den strategischen Zielen von RTHA bei.“ 
„FLEET passt hervorragend zu unserer Vision, uns als Innovationszentrum zu etablieren“, fügt Ron Louwerse hinzu, Managing Director von Rotterdam The Hague Airport. „Die Lösung ist zukunftssicher und skalierbar, sie wird unsere Sortiereffizienz steigern und die Ergonomie für unsere Gepäckabfertigungsteams verbessern. Wir freuen uns über die Unterzeichnung der Übereinkunft, weil wir glauben, dass FLEET einen wichtigen Baustein unseres operativen Geschäfts bilden und optimal zur Umsetzung unserer Zukunftsstrategie beitragen wird.“
Von links nach rechts: Herr Koen Evers (General Manager FLEET von Vanderlande) und Herr Ron Louwerse (Managing Director von Rotterdam Den Haag Airport)