Nachhaltigkeit

Gesellschaft und Technologie entwickeln und verändern sich in immer rasanterer Geschwindigkeit. Die Strategie von Vanderlande basiert auf der Dreifachbilanz „People, Planet, Profit“ (Mensch, Planet, Gewinn), sodass Nachhaltigkeit bei allen Aktivitäten hohe Priorität genießt. 
Durch seine Produkte und Lösungen möchte das Unternehmen seine Kunden dabei unterstützen, ihre Verantwortung gegenüber Stakeholdern und der Umwelt im Allgemeinen wahrzunehmen. Dieser Ansatz wurde bereits von Erfolg gekrönt.
Senkung der Betriebskosten und Steigerung der Produktivität
Höchste Energieeffizienz ist ein absolutes Muss für jedes Unternehmen, das die Dreifachbilanz optimal in die Tat umsetzen möchte. Dadurch werden nicht nur die Betriebskosten gesenkt, sondern auch der Kohlendioxidausstoß. Ein hervorragendes Beispiel hierfür ist das Programm „Energy Scan“ von Vanderlande, mit dem der Energieverbrauch um mehr als 50 % gesenkt werden konnte. Dazu werden intelligente mechatronische Teilsysteme mit energiesparenden Motoren und Gurten kombiniert, und Steuersysteme werden so programmiert, dass sie Teilsysteme im lastfreien Zustand automatisch abschalten. 
Durch gute Arbeitsbedingungen wird die Gesundheit, Zufriedenheit und Motivation der Beschäftigten gefördert. Dies führt zu einem deutlich höheren Engagement der Mitarbeiter im Unternehmen. Vanderlande investiert viel Zeit, Ressourcen und Forschungsarbeit in den Entwurf ergonomischer Lösungen, die den Bewegungen und kognitiven Fähigkeiten der einzelnen Benutzer optimal entsprechen. 
Die ergonomischen @EASE-Arbeitsstationen und Hebevorrichtungen beispielsweise ermöglichen Bedienern, über längere Zeit hinweg mit hoher Produktivität zu arbeiten. Auf diese Weise entsteht eine ermüdungsfreie Arbeitsumgebung für das Bedienpersonal, sodass das Risiko von RSI-Erkrankungen deutlich sinkt.
Kontinuierliche Qualitätsverbesserung
Die Innovationsstrategie von Vanderlande beruht auf den Grundsätzen der geschlossenen Lieferkette. Daher beurteilen wir Materialien nicht nur anhand ihrer konkreten Eigenschaften, sondern auch anhand ihrer Auswirkungen auf die Menschen, die Umwelt und Recycling-Möglichkeiten. Aus diesem Grund hat Vanderlande den BLUEVEYOR gemäß dem Cradle-to-Cradle-Prinzip entwickelt. Dabei handelt es sich um den weltweit ersten Förderer, der keine schädlichen oder giftigen Materialien enthält (z. B. PVC) und für eine vollständige Zerlegung am Ende der Lebensdauer konzipiert wurde. Doch die Suche nach innovativen und intelligenten Produktkonzepten geht weiter, und das Unternehmen möchte immer mehr Produkte gemäß diesen modernen Grundsätzen entwickeln.
Die Menschen hinter den Produkten
Auch in einer von Technologie geprägten Welt setzt Vanderlande vor allem auf die Menschen, und seine Mitarbeiter spielen bei allen Aktivitäten eine zentrale Rolle. Kontinuierliche Weiterentwicklung wird durch Ausbildung und Schulung gewährleistet. Den Mitarbeitern steht u. a. die Vanderlande Academy zur Verfügung, um sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.
Vanderlande legt großen Wert auf die Gesundheit und Sicherheit aller Mitarbeiter. Kann eine Tätigkeit nicht sicher ausgeführt werden, verzichtet man auf diese. Das Unternehmen besteht auf sicheren Arbeitsverfahren, indem verantwortungsvolles Handeln gefördert und sichergestellt wird, dass Teams und einzelne Mitarbeiter die an sie gestellten Erwartungen genau kennen. Auftragnehmer werden vertraglich dazu verpflichtet, dass ihre Mitarbeiter die Sicherheitsvorschriften von Vanderlande einhalten müssen und über die dafür erforderliche Schutzausrüstung verfügen. Darüber hinaus müssen Auftragnehmer einen Gesundheits- und Sicherheitsplan vorlegen, bevor sie mit Arbeiten an einem Standort von Vanderlande beginnen.